Systematische Spezifikation eines Editors für Zustandsdiagramme nach dem UML 2.0-Standard

von Elvira Schumacher, 2005

UML-Zustandsdiagramme ermöglichen die zustandsbasierte Verhaltensmodellierung. Die Stärke des Zustandsdiagramms zeigt sich in der präzisen Abbildung eines Zustandsmodells mit Zuständen, Ereignissen, Nebenläufigkeiten, Bedingungen, sowie Ein- und Austrittsaktionen. Ein Zustandsdiagramm kann somit zur Darstellung von Verhalten einzelner Systemteile verwendet werden.

In dieser Studienarbeit wurde mit dem Werkzeugsystem DEViL eine visuelle Umgebung generiert, in der beliebige dem UML 2.0-Standard entsprechende Zustandsdiagramme zusammengestellt werden können. Zur Aufgabenstellung gehörte, dass (1) die grafische Darstellung dem Standard entspricht, (2) die verwendete abstrakte Struktur systematisch aus dem im Standard definierten Metamodell abgeleitet wird, und (3) die im Standard definierten strukturellen Constraints implementiert werden.

Genauere Informationen finden Sie in der Ausarbeitung.

Impressum | Webmaster | Letzte Änderungen am : 16.10.2013