Vorherige Seite Zur Übersicht Nächste Seite | Blatt 1 als PDF


Prof. Kastens und Mitarbeiter

Vorlesung Software-Entwicklung - Übungsblatt 1

Ausgabe: 23.10.98 -- Abgabe: 30.10.98, 14:00 Uhr (im C/D/J-Turm, Ebene 3)

Aufgabe 1 (Sinnvolle Variablennamen wählen)

a)
Geben Sie sinnvolle Deklarationen (Name und Typ) für folgende Variablen an:

b)
Begründen Sie jeweils in Stichworten, warum die folgenden Variablennamen schlecht gewählt bzw. unzulässig sind:

Aufgabe 2 (Struktur einer Klasse beschreiben)

Beschreiben Sie in einigen ganzen Sätzen präzise die Elemente der unten abgedruckten Klasse StudentIn.

Sie können sich dabei an der Darstellung der Klasse Circle ab Folie 18 orientieren. Achten Sie besonders auf die korrekte Verwendung der auf Folie 21 zusammengestellten Begriffe.

class StudentIn
{
   public StudentIn (String derName)
   {  name = derName;
      matrikelNummer = nächsteMatrikelNummer;
      nächsteMatrikelNummer = nächsteMatrikelNummer + 1;
   }

   public static int holeNächsteMatrikelNummer ()
   { return nächsteMatrikelNummer; }

   public static void setzeNächsteMatrikelNummer (int neuerWert)
   { nächsteMatrikelNummer = neuerWert; }

   public String holeName ()
   { return name; }

   public int holeMatrikelNummer ()
   { return matrikelNummer; }

   private String name;
   private int matrikelNummer;
   private static int nächsteMatrikelNummer = 4247110;
}

Aufgabe 3 (Praktische Programmieraufgabe: Gewichteter Durchschnitt)

Für eine Informatikvorlesung sollen benotete Scheine erstellt werden. Die Note ergibt sich aus drei Teilbereichen: einem schriftlichen Test, einer Programmieraufgabe und einer mündlichen Prüfung, die jeweils 20%, 30% bzw. 50% zur Gesamtnote beitragen.

Schreiben Sie ein Java-Programm, das Noten für die drei Teilbereiche festlegt und die Gesamtnote gemäß der obigen Gewichtung ausgibt. Verwenden Sie für die Noten eine Skala von 0 bis maximal 100 Punkten; es werden nur ganze Punkte vergeben.

Hinweis: Schicken Sie das Java-Programm mit folgendem Kommando per Email an Ihren Übungsbetreuer:

mailx -s "SWE: Blatt 1" betreuer < Durchschnitt.java

Dabei müssen Sie für betreuer natürlich die richtige Email-Adresse einsetzen. Das Beispiel geht davon aus, daß Sie Ihr Programm in der Datei Durchschnitt.java geschrieben haben.


Vorherige Seite Zur Übersicht Nächste Seite | Blatt 1 als PDF